Rosemarie Ecke – Beruflicher Werdegang

  • Studium im Hauptfach Konzertgitarre an der „Franz-Liszt-Hochschule“, Weimar.
  • bereits ab dem 3. Studienjahr Lehrtätigkeit mit Studenten der Hochschule
  • nach dem Staatsexamen und Diplom folgte ein 1-jähriges Aufbau- und Zusatzstudium
  • nach Beendigung des Studiums, Lehrtätigkeit an der „Franz-Liszt-Hochschule“ im Hauptfach Gitarre und in der Schulmusik
  • weitere Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik „Hanns-Eisler“ Berlin, Hauptfach Konzertgitarre und in der Jazzabteilung.
  • Entwicklung einer Methode zur Ausbildung von Plektrumgitarristen auf der Konzertgitarre, um deren improvisatorische Fähigkeiten auch auf diesem Instrument umsetzen zu können
  • nach 12-jähriger Hochschultätigkeit Gründung des „Studienkreises Gitarre“ Berlin, mit dem Ziel der Studienvorbereitung für „Spätentwickler“.
  • Entwicklung einer Methode für begabte erwachsene Gitarristen, deren Weg spät zur Gitarrenausbildung führte und die dennoch den Wunsch hatten ein Musikstudium aufzunehmen. Die Erfolgsquote spricht für sich: 28 „Spätentwickler“ bestanden die Aufnahmeprüfungen an verschiedenen Musikhochschulen.
  • Entwicklung einer Methode für die instrumentale Früherziehung auf der Gitarre, beginnend im Vorschulalter – von der Liedbegleitung zum Solospiel.
  • Veröffentlichung des bisher 3-bändigen sehr erfolgreichen Schulwerkes „SINGEN – SPIELEN – LERNEN“. Erschienen im eigenen ECCE Verlag. Vertrieb durch den Musikverlag Joachim Trekel, Hamburg. Inzwischen haben bundesweit viele Pädagogen diese Methode übernommen.
    1991- 2010 Leiterin der Abteilung Bundinstrumente an der Joseph- Schmidt- Musikschule (Berlin, Treptow- Köpenick).
  • Unterricht in allen Epochen, Techniken, Stilistiken und Genres der Gitarrenmusik vom Vorschulalter bis zur Studienvorbereitung.
  • viele Schüler verschiedener Altersgruppen sind Preisträger von „Jugend musiziert“.
    • Bilanz 2003: acht 1. Preisträger Regionalwettbewerb,  sechs 1. Preisträger Landeswettbewerb und vier Preisträger Bundeswettbewerb.
    • Bilanz 2006: acht 1. Preisträger Regionalwettbewerb, fünf 1. Preisträger Landeswettbewerb und ein 1. Preisträger Bundeswettbewerb.
    • Bilanz 2009: zwölf 1. Preisträger Regionalwettbewerb, fünf 1. Preisträger Landeswettbewerb und ein Preisträger beim Bundeswettbewerb.
    • Bilanz 2012: fünf 1. Preisträger Regionalwettbewerb mit Weiterleitung.
    • Bilanz 2015: sieben 1. Preisträger Regionalwettbewerb, zwei 1. Preisträger Landeswettbewerb und zwei Preisträger beim Bundeswettbewerb.
    • Bilanz 2016: zwei 1. Preisträger beim Regional- und Landeswettbewerb und zwei Preisträger beim Bundeswettbewerb.
  • 1996 Gründung und künstlerische Leitung der „Köpenicker Gitarrentage“. Die Gitarrentage stehen unter einem methodischen Aspekt: „Das Gitarrespiel vom Anfang bis zur Meisterschaft“. Gäste waren bisher u.a. Dale Kavanagh, Hubert Käppel, das Amadeus Guitar Duo sowie Klaus & Rainer Feldmann.
  • diese vielseitigen methodischen Erfahrungen, sowohl an Hochschulen, im Studienkreis-Gitarre und an der Musikschule, führten 2002 zur Gründung des Kurses „Methodik des Gitarrenunterrichts in Theorie und Praxis“ an der Landesmusikakademie Berlin.
  • 2010 Schritt in die Selbständigkeit: seither freiberufliche Tätigkeit als Instrumentalpädagogin, Autorin und Dozentin. Zu den seither durchgeführten Methodikkursen und Veranstaltungen gehören u.a.:
  • 15. Mai 2009 // Musikschulkongress im Internationalen Kongresszentrum (ICC, Berlin)   zum Thema „Bedeutung und Chancen der instrumentalen  Früherziehung“.
  • 06./ 07. März 2010 // Universität Potsdam in Kooperation mit dem Landesverband der  Musikschulen Brandenburg zum Thema „Klassenmusizieren“.
  • 24./ 25. April 2010 // Landesmusikakademie Berlin: „Instrumentale Früherziehung und ihre Möglichkeiten für Lehrkräfte an Musik- und Grundschulen“.
    Bestandteil all dieser Kurse waren Vortrag, Vorspiel und Demonstrationsunterricht mit Schülern der eigenen Gitarrenklasse.
  • 08. Mai 2011 // Schloss Köpenick: „Das Gitarrespiel – vom Anfang bis zur Meisterschaft“. Junge Gitarristen verschiedener Altersgruppen, deren Ausbildung mit der Instrumentalen Früherziehung nach der Methode SINGEN – SPIELEN – LERNEN begonnen hat, stellen sich vor.
  • 27. Nov. 2011 // Schlosskirche Köpenick: Gitarrenkonzert „Werke von Carlo Domeniconi und anderen Meistern der Moderne“ mit Solisten der Gitarrenklasse Rosemarie Ecke.
  • 2013 // Gründung der Konzertreihe – „Podium für junge Musiker“ (Rathaus Erkner und Schloss Köpenick)
    • „Konzert für die ganze Familie“ (Basisausbildung: Vorschulalter – Abitur)
    • „Konzert für Studenten oder Musiker, die bereits ein Studium beendet haben“
  • 2011 Gründung des „GITARREZENTRUMS Rosemarie Ecke“ in Berlin- Köpenick.